Das leichte Fliegen, Werde zum Abenteurer!

Ausbildung für die Leichten Luftsportgeräte (120 kg)


So einfach, so wenig Regeln

Back to the roots... die Leichten Luftsportgeräte sind in der manntragenden Fliegerei etwas ganz besonderes. Die einsitzigen leichten und meist offenen Flugzeuge bieten dir fantastischen Flugspaß unter freiem Himmel. Die Anforderungen für Wartung und Überprüfungen sind weitestgehend dereglementiert, zudem sind die Flugzeuge günstig in Anschaffung und Verbrauch.

Die AIRMAN Fliegerschule bildet dich zum Sportpilot für die Leichten Luftsportgeräte (120kg) aus. Im Gegensatz zur Ausbildung zum Sportpiloten Dreiachs benötigst du keine Tauglichkeitsuntersuchung vor, während und nach der Ausbildung. Wir unterteilen die Ausbildung in Theorie und Praxis:

Theorieausbildung

Wir schulen dich in 60 Unterrichtsstunden theoretischer Ausbildung im Kompakt-Intensivkurs in sieben Fächern:

  • Luftrecht & Flugfunk
  • Navigation
  • Meteorologie
  • Aerodynamik
  • Technik und pyrotechnische Einweisung
  • Verhalten in besonderen Fällen
  • Menschliches Leistungsvermögen

Praxisausbildung

Die Praxisausbildung beinhaltet keine Mindestflugzeit. Die Ausbildung umfasst:

  • Praktische Flugausbildung auf doppelsitzigem Ultraleichtflugzeug mit Fluglehrer
  • Außenlandeübungen mit Fluglehrer
  • einen Überlandflug mit Fluglehrer über eine Gesamtstrecke von mindestens 100 Kilometern mit Zwischenlandung auf einem anderen Flugplatz
  • mindestens 30 Starts und Landungen im Alleinflug auf 120-kg-Flugzeug
  • zwei Überlandflüge: Alleinflüge mit jeweils einer Stunde Dauer oder 50 km und jeweils einer Zwischenlandung auf einem anderen Flugplatz

Voraussetzungen

Es ist gar nicht so viel nötig, um ins Cockpit einsteigen zu können. Du solltest ein Gewicht von maximal 100 kg haben, eine Größe von 200 cm nicht übersteigen und dich körperlich fit fühlen. Weiterhin wird benötigt:

  • Mindestalter bei Ausbildungsbeginn: 16 Jahre; Mindestalter zum Erwerb der Lizenz: 17 Jahre (beglaubigte Zustimmungserklärung der Eltern erforderlich)
  • Kopie Personalausweis oder Reisepass

    Kostenübersicht

    Damit du weißt was an Ausbildungskosten auf dich zu kommt, haben wir für dich hier eine erste Kostenübersicht zusammengestellt. Für die praktische Ausbildung gibt es keine Mindeststunden. Wir halten jedoch je 10 Stunden auf doppelsitzigem UL und Einsitzer für realistisch. Solltest du weniger Flugstunden benötigen, fallen geringere Kosten für die Praxisausbildung an. Die unten genannten Kosten veranschlagen wir für einen Fußgänger ohne fliegerische Erfahrung. Sie unterscheiden sich in externe Kosten und Kosten für die Ausbildung:

    Externe Kosten: ca. 230,00 Euro

    Flugärztliche Untersuchung (entfällt)
    0
    Prüfungsgebühren (Prüfer vom Deutschen Aeroclub DaeC)
    ca. 230 Euro

    Kosten Ausbildung: ab 3.765,00 Euro

    Theorieausbildung Fliegerschule (Kompaktkurs)
    1105 Euro
    Praxisausbildung mit UL-Zweitsitzer (10 Flugstunden)
    1500 Euro
    Praxisausbildung mit 120-kg-Flugzeug (10 Flugstunden)
    960 Euro
    Landegebühren (100 Landungen) ohne Landepauschale
    250 Euro
    Alle Preisangaben inklusive MwSt 19%.

    Mögliche zusätzliche Kosten:
    Benötigst du mehr als die oben genannten Stunden praktischer Ausbildung, berechnen wir jede weitere Flugstunde mit Lehrer mit 150,00 Euro für UL-Zweisitzer und 96,00 Euro für unseren „leichten“ Flieger. Die zusätzlichen Landegebühren richten sich nach den Preisangaben der jeweiligen Flugplätze.

    Unser Heimatflugplatz gewährt jedem Flugschüler der AIRMAN Fliegerschule eine Landepauschale. Damit hast du unter Umständen weniger Gesamtkosten durch Landegebühren.

    Noch kostengünstiger wird es mit dem eigenen Flugzeug. Hier erfährst du mehr.

    Ausbildung im Kompaktkurs

    Wir finden das es sich im Kompaktkurs besser und einfacher lernen lässt. Es ist zudem auch die ideale Gelegenheit für alle, sich besser kennen zu lernen. Die Ausbildung für die Leichten Luftsportgeräte findet daher nur im Kompaktkurs statt. Schau dich nach einem für dich geeignetem Termin um.

    Wir vermitteln dir innerhalb von nur neun Tagen das gesamte relevante Theoriewissen. Von unseren Profis lernst du in klar strukturierten Kompaktkursen alles, was du zum Bestehen der Theorieprüfung benötigst. Innerhalb dieser neun Tage sammelst du außerdem deine ersten Flugerfahrungen im Doppelsitzigen Flugzeug. Die Kompaktkurse finden auf dem Flugplatz statt, wir organisieren gern für dich die Unterkunft. Zudem hast du die Möglichkeit zu campen.

    Zusätzlich zum Kurs gibt es optional ein zweiwöchiges Fliegercamp. Dort heißt es Fliegen bis in die Abendstunden. Es findet meist Anfang Juli statt. Voraussetzung ist ausreichendes Interesse von mindestens 5 Teilnehmern. Alle Infos zu Kursen und Terminen findest du hier.

    Vorteil: gemeinschaftlich lässt es sich viel besser lernen und du kommst schon von Anfang an mit den Flugzeugen in Kontakt.

    Kompaktkurse in perfekter Umgebung, AIRMAN Fliegerschule

    Ablauf der Ausbildung

    Hast du dich für eine Ausbildung bei uns entschieden, wirst du von uns bei der Behörde als Flugschüler angemeldet. Deine Ausbildung beginnt ab diesem Zeitpunkt.

    Klicke auf die einzelnen Tabs, um den Inhalt der Ausbildungsabschnitte zu sehen.

    Du erhältst bereits nach der Anmeldung deine Lehrmaterialien. Du kannst sofort mit dem Lernen beginnen.
    Im Kompaktkurs bei uns auf dem Flugplatz erhältst du das notwendige Theoriewissen innerhalb von neun Tagen. In dieser Zeit lernst du alles, was du zum Bestehen der Theorieprüfung benötigst.
    In der Theorieprüfung gilt es in allen sieben Fächern 75 % aller Fragen richtig zu beantworten. Du hast über den Kompaktkurs hinaus Zeit, dich selbständig weiter auf die Prüfung vorzubereiten. Das Bestehen der Theorieprüfung ist Grundlage für das Fliegen ohne Fluglehrer, du hast außerdem 36 Monate Zeit die praktische Prüfung zu meistern.

    Leistungen und Zusammenfassung

    Auf der nachfolgenden Seite bekommst du noch einmal einen Überblick über die gesamten Ausbildungsinhalte, unsere Leistungen und deren Kosten.

    zur Übersicht

    Ausbildung mit eigenem 120 kg-Flugzeug

    Bei uns kannst du die Lizenz für die Leichten Luftsportgeräte bis 120 kg mit deinem eigenen 120-kg Flugzeug machen. Setze dich dazu einfach mit uns in Verbindung, wir haben interessante Partner in diesem Bereich.

    Dein Vorteil: du kannst dich schon in der Ausbildung an deinen eigenen Flieger gewöhnen und sparst dir die Charterkosten für das Schulungsflugzeug.